Bunte Gießkannen für alle

Zum Abschlusswochenende der Wunsiedler Wasserspiele 2018 werden wir uns von den vielen bunten Gießkannen am Marktplatz trennen!

Am Freitag, den 14.9. um 17 Uhr werden die kleinen Gießkannen an Kinder verschenkt, die Großen dürfen gegen eine Spende große Gießkannen mitnehmen.

Und mit der Jugendfeuerwehr Wunsiedel können die Kleinen jede Menge Wasser auf Gießkannen spritzen.

Getränke, Bratwürste und Musik gibt’s auch noch.

Bunte Gießkannen für die Wunsiedler Wasserspiele (Bild: Lena Wenz)

Letzte Führungstermine am Abschlusswochenende

Am Abschlusswochenende der Wunsiedler Wasserspiele bieten wir Ihnen nochmals die Möglichkeit, die gesamte Ausstellung mit über 100 Arbeiten der 20 teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler zu besichtigen:

Samstag, 15.9. um 13 Uhr

Sonntag, 16.9. um 10 Uhr und 14 Uhr

Treffpunkt ist jeweils in Wunsiedel, Ludwigstraße 33
(ehem. Schleckermarkt, ehem. Eisen-Sammet)

Eintritt frei – Spenden willkommen!

Dante, Feng Lu (Bild: Stefan Frank)

 

Schönbrunner Wasserspiele

Auch Schönbrunn widmet sich dem nassen Element. Am Sonntag standen Musik, Andachten, Märchen und ein „erotischer“ Keller auf dem Programm. Am Abend gab es eine Karibik-Party an der „Schwemm“ mit leckeren Cocktails.

Hier gibt es den Programmflyer zum Download

Impressionen mit Fotos von Katrin Horn.

Wasser-Meditation am Schönen Brunnen mit Pfarrer Thomas Browa
Volker Dittmar erläutert das Brunnenwesen in Schönbrunn
Karibisches Flair am am Dorfteich
Gartenkonzert mit der Schönbrunner Spielwiese, die mit Wassersongs das Publikum verzaubert
Eröffnung der Schönbrunner Wasserspiele durch Karl Roth und Führung Stefan Schürmann in den Röslau-Ausen
Entspannung im Garten mit Jazzuntermalung
Dr. Bernd Thiesser bezieht das Publikum ein und entdeckt seinen neuen Märchenerzähl- Assistenten
Dieter Hermannsdörfer und Katrin Horn von der Schönbrunner Spielwiese
Der Froschkönig als Kunstwerk aus Kronkorken von Katrin Horn am Brunnen des Bräustübls
Der Durst kann an der Cocktail-Quelle gelöscht werden

Der Regenbogen zum Auftakt der Wunsiedler Wasserspiele

Zum Auftakt der Wunsiedler Wasserspiele standen wir bei strahlendem Sonnenschein im strömenden Regen…

Bild: Alexander Stöhr

Ein doppelter Regenbogen leuchtete mehr als zwei Stunden über unserer kleinen, aber guten, lichten Stadt.

Foto: Nine Riedel

Und sobald die Sonne unterging, endete auch der Regen…

Bild: Christine Wunsiedler

Herzlicher Dank an Alle, die diesen Abend möglich gemacht haben!

Und herzlicher Dank an Alexander Stöhr, Nine Riedel, Christine Wunsiedler und Ulrike Schelter-Baudach für die Bilder vom Regenbogen!

Bild: Ulrike Schelter-Baudach

 

VERANSTALTUNGEN | Tag der Städtebauförderung und Auftakt der „Wunsiedler Wasserspiele 2018“

Pünktlich zur Begrüßung zum Tag der Städtebauförderung und zur Eröffnung der Wunsiedler Wasserspiele 2018 gab es himmlisches Wassergespiele in wechselnder Intension und quasi mit Licht- und Soundeffekt.

Die meisten Besucher waren vorbereitet und mit Regenschirmen ausgestattet. Das reichhaltige Programm bot in den verschiedenen Spielstätten darüber hinaus Gelegenheit, von oben trocken zu bleiben. Bei Lesungen und Musik, bei Ausstellungen und Klanginstallationen konnten Orte und Räume in Wunsiedel erlebt werden, die man sonst nicht so ohne Weiteres aufsucht – ja: die den Wunsiedlern oft aus dem Bewusstsein gerutscht sind und den Besuchern allenthalben auffallen: Leerstände im Stadtgebiet. Diese bewusst in Szene zu setzen schaffte den gekonnten Link zum Tag der Städetbauförderung. Denn oft sind es räumliche Kleinode mitten in der Innenstadt und so war manch überraschendes „Wow“ zu hören, wenn die Besucher durch die Treppenhäuser und Wohnräume gingen, über Originaldielen, bisweilen noch mit Originalausstattung, z. B. Bäder und Küchen. Bei einem ausgiebigen Rundgang wurden diese „potenziellen Perlen“ wie auf einer Schnur aufgefädelt.

Und: Es war eben auch der Auftakt zu den Wunsiedler Wasserspielen 2018. In einem internationalen Künstlerwettbewerb zum Thema „Das Element Wasser – Thema und Motiv in der Kunst“ wurden aus annähernd 200 Einsendungen durch eine Jury 20 Künstlerinnen und Künstler ausgewählt, die ihre Beiträge vom 16.06. bis zum 19.09.2018 in Wunsiedel präsentieren. Auch dafür werden Leerstände im Stadtgebiet zu interessanten Ausstellungsräumen für Installationen der unterschiedlichsten Art. Darüber hinaus werden auch im Freiraum über das Wunsiedler Stadtgebiet verteilt Kunstwerke zu sehen sein. Wir dürfen gespannt sein!

In den kommenden Wochen bis zur Vernissage am 16. Juni werden wir Ihnen die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler vorstellen.

Allerweltswasser im ehemaligen „Schlecker“.
Auf den Tag genau 101 Jahre nach dem großen Jahrhunderthochwasser in Wunsiedel findet der Auftakt zu den Wunsiedler Wasserspielen 2018 statt. Ausführlich Informationen sind in einer Ausstellung des Arbeitskreises Stadtgeschichte im alten Bahnhofsgebäude zu sehen.
Mit einem reichhaltigen Kulturprogramm werden Leerstände im Wunsiedler Stadtgebiet in Szene gesetzt. Hier: LuisenburgXtra mit Brigitte Welker im Bahnhofsgebäude.
Dr. Peter Seißer nimmt die Besucher mit auf einen Rundgang zum Thema „Die Geschichte der Wunsiedler Brunnen“. Hier: Neptunbrunnen am Gabelmannsplatz.